Kontaktaufnahme

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 09.00 - 13.00 Uhr

            15.00 - 18.30 Uhr

Sa. 09.00 - 14.00 Uhr

Anfahrt

Aachener Straße 107
52146 Würselen

Beratung

Tel.: +49 (0) 2405 - 216 80
Fax.: +49 (0) 2405 - 216 04
Mail: info[at]zweiradmueller-bikes.de

Formular

Hier gelangen Sie zu unserem Kontaktformular


Wir führen...

Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Allgemeines
1. Die Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Anderslautenden Bezugsvorschriften unserer Käufer wird schon jetzt widersprochen. Geschäftsbedingungen unserer Käufer verpflichten uns nur, wenn wir sie ausdrücklich und schriftlich verbindlich anerkannt haben.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss
1. Die in Katalogen, Anzeigen und anderen Drucksachen enthaltenes Waren- und Leistungsangebot stellt lediglich eine Aufforderung zum Angebot (Auftrag) an den Kunden dar. Alle Produktbeschreibungen wie z.B. Abbildungen, Zeichnungen, Maße und Gewichte sind nur ungefähr und unverbindlich. Dies gilt ebenso für die Preisangaben.

§ 3 Lieferumfang
1. Konstruktions- oder Formänderungen, die auf die Verbesserung der Technik bzw. auf Forderungen des Gesetzgebers zurückzuführen sind, bleiben während der Lieferzeit vorbehalten, sofern der Liefergegenstand nicht erheblich geändert wird und die Änderungen für den Besteller zumutbar sind.
2. Die Lieferfrist beginnt mit dem Kaufvertragsabschluß.
3. Die Bestellungen werden nach Zahlungseingang innerhalb von 1-4 Werktagen im Inland ausgeliefert.
4. In der Regel wird die Bestellung in einer einzigen Sendung geliefert.
5. Portokosten für vom Käufer gewünschte Teillieferungen oder Artikel, die getrennt verpackt werden müssen, sind vom Käufer zu tragen.
6. Verzögert sich die Lieferung infolge höherer Gewalt, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Nichtbelieferung des Verkäufers oder anderer unverschuldeter erheblicher Betriebsstörungen, so kann der Käufer daraus keine Ansprüche herleiten.

§ 4 Zahlungsbedingungen
1. Der Preis des Kaufgegenstandes versteht sich ohne Skonto und sonstige Nachlässe inkl. Mehrwertsteuer (Kaufpreis). Zusätzliche Leistungen werden gesondert berechnet.
2. Der Kaufpreis und der Preis für die zusätzlichen Leistungen sind bei Übergabe des Kaufgegenstandes bzw. der zusätzlichen Leistungen fällig (Nachnahmelieferung). Bei Lieferung ist zusätzlich die Möglichkeit der Vorauszahlung gegeben. Preise für Lieferungen sind den Bestellseiten zu entnehmen. Zusatzkosten für die Lieferung ins Ausland trägt der Käufer.
3. Ist Teilzahlung vereinbart worden und kommt der Käufer mit mindestens zwei aufeinanderfolgenden Raten ganz oder teilweise in Verzug und beträgt dieser Betrag mindestens 10 % des Teilzahlungspreises, so kann der Verkäufer, nachdem er dem Käufer eine 14tägige Nachfrist gesetzt hat, wahlweise den gesamten restlichen Kaufpreis verlangen oder vom Vertrag zurücktreten (hierzu Ziff. 4.2).
4. Bei Nichtabnahme eines lt. Kaufvertrag gestellten Kaufgegenstandes hat der Verkäufer das Recht, Schadensersatz zu verlangen. Die Höhe des Schadenersatzes beträgt 15 % des Kaufpreises, es sei denn, der Käufer weist nach, daß der Schaden niedriger oder gar nicht entstanden ist.

§ 5 Widerrufsrecht
1. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
2. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Zweirad Müller, Aachenerstrasse. 107, 52146 Würselen,
info@zweiradmueller-bikes.de

Widerrufsfolgen
3. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.
4. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
5. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

§ 6 Gewährleistung
1. Der Verkäufer leistet für die Dauer von 12 Monaten ab Übergabe Gewähr für Fehlerfreiheit des Kaufgegenstandes.
2. Während dieser Dauer hat der Käufer Anspruch auf kostenlose Beseitigung von Fehlern und den durch sie an anderen Teilen des Kaufgegenstandes verursachten Schäden (Nachbesserung). Für die bei der Nachbesserung ausgetauschten Teile beträgt die Gewährleistungsfrist 6 Monate.
3. Tritt nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht ein Fehler an einem Teil auf, für das der Hersteller die Gewährleistung verlängert hat, so hat der Käufer nur Anspruch auf Austausch des Teiles, nicht aber auf Übernahme der Montagekosten.
4. Der Anspruch auf Gewährleistung besteht nicht, wenn der aufgetretene Fehler in einem ursächlichen Zusammenhang damit steht, daß der Käufer die Ware bei Eingang nicht auf Mängel hin untersucht hat, der Käufer einen offenkundigen Fehler nicht unverzüglich angezeigt hat, der Kaufgegenstand unsachgemäß behandelt wurde, der Kaufgegenstand in einer von dem Hersteller nicht genehmigten Weise verändert wurde, der Käufer die Vorschriften über die Behandlung, Wartung und Pflege des Kaufgegenstandes nicht befolgt hat.
5. Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.

§ 7 Umtausch
1. Ein Umtausch ist nur möglich, wenn der Kaufgegenstand ungebraucht, nicht beschädigt und originalverpackt ist.
2. Bekleidung, sowie Artikel, die auf Kundenwunsch angefertigt wurden, sind vom Umtausch ausgeschlossen.
§ 9 Eigentumsvorbehalt
1. Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Kaufsumme im Eigentum des Verkäufers.
2. Während der Dauer des Eigentumvorbehaltes ist der Käufer zum Besitz und Gebrauch des Kaufgegenstandes berechtigt.
3. Der Käufer ist verpflichtet, während dieser Zeit den Kaufgegenstand in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten und alle vom Hersteller/Importeur vorgesehenen Wartungsarbeiten und erforderlichen Instandsetzungen unverzüglich auf seine Kosten vom Verkäufer oder einer für die Betreuung des Kaufgegenstandes vom Hersteller/Importeur anerkannten Werkstatt ausführen zu lassen.
4. Kommt er diesen Verpflichtungen nicht nach oder gerät er in Zahlungsverzug (Ziff. 2.2), hat der Verkäufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Hat der Verkäufer den Rücktritt erklärt, so hat der Käufer:
den Kaufgegenstand herauszugeben, die von ihm am Kaufgegenstand verursachten Schäden zu ersetzen, Ersatz für die Benutzung des Kaufgegenstandes zu leisten, dem Verkäufer alle Aufwendungen zu ersetzen, die dieser im Zusammenhang mit der Abwicklung des Kaufvertrages hat.

§ 8 Sonstiges
1. Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

§ 9 Gerichtsstand und Erfüllungsort
Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Vertragsleistungen ist Aachen